«

»

7. März: Keine Coronaleugner*innen-Demo durch Prenzlauer Berg!

Keine Coronaleugner*innen-Demo durch Prenzlauer Berg!

Gegenprotest
So. 07.03.2021 | ab 15 Uhr | Sammelt euch im Kollwitzkiez und auf den Hauptzubringerstraße nach P-Berg! Begleitet den Aufmarsch!
Empfohlen von: Bündnis gegen Coronaleugnung

angemeldete Gegenkundgebung
So. 07.03.2021 | 15:00 Uhr | Alexander Platz
Org: Reclaim Rosa-Luxemburg-Platz

Material: [Banner 1] | [Banner 2] | [Aktionskarte]

Am 7. März wollen Coronaleugner*innen durch Prenzlauer Berg demonstrieren.

Der Aufruf wird von vielen Kleingruppen der Berliner Coronaleugner*innen-Szene unterstützt.

Mit dabei sind ist unter anderem der Berliner Ableger von “Querdenken”, auf deren Kundgebungen regelmäßig Vergleiche angestellt werden, welche die Kritik an Coronaleugner*innen mit der Verfolgung der Juden gleichsetzen.

Außerdem ruft das von Bodo Schiffmann imitierte “Freiheitsbooten”-Netzwerk ebenfalls zur Demo auf. In deren Berliner Chatkanälen wird an rechten Inhalten von “Quanon”-Verschwörungsideologie bis zu Reitschuster alles geteilt.

Versammeln wird sich das ganze unter dem Dach der “Freedom Parade”, die den Aufzug als Partydemo aufziehen wird. Die Organisator*innen der “Freedom Parade” machten Ende 2020 regelmäßig Flashmobs ohne Masken in Einkaufszentren u.a. in Prenzlauer Berg und performten dabei ihren Song “Ein bisschen SARS muss sein.”

Ihre Demo geht durch den Kollwitzkiez, vorbei an der Bar “Scotch und Sofa”. Sie wollen damit ihre Solidarität mit dem Betreiber des bekannten Coronaleugner*innen-Treffpunktes zum Ausdruck bringen.

Den verschiedenen Gruppen der Coronaleugner*innen ist gemein, dass sie die Tödlichkeit des Covid 19-Virus herunterspielen und diese Realitätsverweigerung auch im Alltag leben. Sie wollen Tote und scheißen auf das Leben anderer. Sie wollen das Recht des Stärkeren, auch wenn sie das Gegenteil behaupten.

Wir sagen darum: Coronaleugner*innen raus aus den Kiezen!

Wenn wir die Coronaleugner*innen am 7. März stoppen wollen ist es wichtig, dass ihr euch nicht auf ein vorgefertigtes Gegenprotestangebot oder angemeldete Kundgebungen verlasst. Es ist eure Eigeninitiative gefragt, um die Situation an diesem Tag für die Polizei, sowie die Pandemieleugner*innen und ihren Nazianhang zu unübersichtlich wie möglich zu machen.

– seid also mobil und flexibel
– begleitet den Aufzug lautstark!
– Macht die Straßen im Prenzlauer Berg dicht!

Bündnis gegen Coronaleugnung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://antifa-nordost.org/11317/7-maerz-keine-coronaleugnerinnen-demo-durch-prenzlauer-berg/