«

»

[Kontrapolis] Indymedia & Tor-Browser (V3)

Indymedia & Tor-Browser (V3)

Die Seite de.indymedia.org ist nach wie vor nicht im ‚Clearnet‘ erreichbar, inzwischen seit mehr als fünf Wochen. Dieser Zustand wird sich auf absehbare Zeit nicht wirklich bessern, solange die angreifende AfD-nahe Trolltruppe genug Geld für ihre DDoS-Attacken bekommt.

Diese unzuverlässige Erreichbarkeit wird insbesondere in Zeiten kritisch, die eine erhöhte politische Kommunikation erfordern. Daher ist die aktuelle Situation ein „guter“ Anlass, nochmal auf die Möglichkeiten des Tor-Browsers hinzuweisen: Wegen der technischen Besonderheiten des Tor-Netzwerkes sind nämlich klassische DDoS-Attacken gegen eine sog. onion-Adresse nicht möglich (im Tor-Netzwerk enden alle Adressen auf „.onion“).

Indymedia war die letzten Wochen gut über Tor erreichbar, und die Anzahl neuer Artikel und Kommentare zeigt, dass sich viele Aktivist*innen gut darauf eingestellt haben. Der Tor-Browser kann inzwischen sehr einfach auf allen gängigen Betriebssystemen (Windows, Linux, Android,…) installiert werden. Die Software kann auch von https://www.torproject.org/de/ runtergeladen werden und hierüber sind auch die Dokumentationsseiten (https://2019.www.torproject.org/docs/documentation.html.en) erreichbar.

ZUR AKTUELLEN SITUATION:

Wir haben die URL auf die V3-Version umgestellt und entschuldigen uns für die fehlende Ankündigung: Merkt Euch diese neuen Links für de.indymedia.org:

http://gsxbcjvcrdl66ycimkwra2nxzwvy2idef4twi7elojuzm5ztt5abqyid.onion http://dvqlamnbbzli62qfyt5faspxunueqdxc4csrslhcp2z3haiflnrn6dqd.onion

ERGÄNZUNG:

Vom 1.10. bis zum 4.10.2021 wird ein Teil der IT-Infrastruktur umgebaut und komplett auf die neue Tor-Browser-Version eingestellt. In dem Zeitraum wird die indy-seite nicht erreichbar sein. In der V3-Version werden aktuellere kryptografische und sichere Funktionen verwendet und die Adressen sind erkennbar länger (56 Zeichen).

Wir bedanken uns bei allen Spender*innen (ganz besonders den großzügigen) und müssen aber leider mitteilen, dass das Spendenaufkommen so schwach war, dass wir hier dringend appellieren zu SPENDEN!

Empfänger: Netzwerk Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE46 1002 0500 0003 0298 03
BIC: BFSWDE33BER (10178 Berlin)
Bank: Bank für Sozialwirtschaft
Stichwort: Indymedia

Vergesst das Stichwort „Indymedia“ nicht.
Wenn alle Maßnahmen erfolgreich sind, dann wird die de.indymedia.org Adresse auch danach wieder zeitnah erreichbar sein.

P.S.: Bis vor kurzem wurde die Seite auch dezentral gespiegelt. Diese Spiegelseiten (OMPF, OMPF II, Leftspace) sind aber aktuell nicht mehr erreichbar oder nicht mehr synchronisiert (https://gei-ge.de/).

Quelle: kontrapolis.info/4312/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://antifa-nordost.org/11741/kontrapolis-indymedia-tor-browser-v3/