Antifa-Demo in Lichtenberg: Fight Back

Fight Back – Rechte Strukturen in den Sicherheitsbehörden zerschlagen!

Antifa-Demo:
Sa. 13.11.2021 | 18:00 Uhr | S/U-Bahnhof Lichtenberg

Mehr Infos: fightbackberlin.noblogs.org

Plakat: [Web] [Druck] | [Banner]

Aufruf zur antifaschistischen Demonstration am 13.11.2021

Silvio Meier, Kurt Schneider, Luke Holland, Eugeniu Botnari, NSU 2.0, Hanau, Halle, die Morde des NSU und der Neukölln-Komplex zeigen nur zu deutlich wozu rechte Chatgruppen, Nazi-SEKs, Drohbriefe und das Geschwafel von Einzelfällen führen. Die faschistische Bedrohung ist offensichtlich. Zusätzlich zu klassisch organisierten Neonazis und faschistischem Potential der Mehrheitsgesellschaft ist einerseits die AfD als parlamentarische Verankerung des Faschismus dazu gekommen. Andererseits wird uns das Ausmaß der nie durchgesetzten Entnazifizierung durch den wöchentlichen Bericht über Nazi-Strukturen bei Bullen und Militär vor Augen geführt. Es ist unsere Pflicht diese Strukturen entschlossen zu bekämpfen und die faschistischen Mörderbanden zu zerstören!

Read the rest of this entry »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://antifa-nordost.org/12101/antifa-demo-in-lichtenberg-fight-back/

Free Adel – Aufruf zur solidarischen Prozessbeobachtung

Free Adel – Free all Antifascists

Solidarische Prozessbeobachtung & Kundgebung:
Fr. 19.11.2021 | Amtsgericht Tiergarten (Turmstraße 91 / Tiergarten)

Mehr Infos: freeadel.blackblogs.org & hier

Liebe Freund*Innen, liebe Genoss*Innen, heute in exakt einem Monat am Freitag, den 19.11.2021, beginnt vor dem Amtsgericht Tiergarten der Prozess gegen unseren Freund und Genossen Adel. Im Sinne des antifaschistischen Selbstschutzes rufen wir zur überregionalen und solidarischen Prozessbeobachtung auf! Es werden Personen erwartet, die dem gewaltbereiten rechtsradikalen Spektrum zuzuordnen sind und zahlreiche Bullen darunter auch szenekundige Beamte sind als Zeugen geladen. Keine Nazis im Gerichtsaal! Lassen wir Adel nicht allein und zeigen klare Kante gegen Faschist*Innen und die Klassenjustiz! Vor dem Gerichtsgebäude in Moabit wird es eine antifaschistische Kundgebung geben. Im Anschluss werden wir gemeinsam ins Gericht ziehen, um dem ersten Prozesstag kritisch beizuwohnen und ein Zeichen gegen die Kriminalisierung legitimer antifaschistischer Interventionen zu setzen! Uhrzeit des Prozessauftakts und der antifaschistischen Kundgebung, geben wir rechtzeitig bekannt. Ein ausführlicher Aufruf folgt demnächst.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://antifa-nordost.org/12111/free-adel-aufruf-zur-solidarischen-prozessbeobachtung/

27.11.2021: Bundesweite Demo in Berlin – PKK-Verbot aufheben!

PKK-Verbot aufheben! – Krieg beenden – politische Lösung fördern!

Demonstration:
Sa. 27.11.2021 | 12:00 Uhr | Hermannplatz (Neukölln)

Mehr Infos: verbot-aufheben.de
Plakat: [#1] [#2]

PKK-Verbot aufheben!
Krieg beenden – politische Lösung fördern!

Im November werden 28 Jahre vergangen sein, dass die damalige Bundesregierung das Betätigungsverbot der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) erlassen hat. Dieses Verbot wurde seither von der deutschen Politik nicht nur fortgesetzt, sondern konstant verschärft. Gegenwärtig befinden sich 11 kurdische Aktivisten als politische Gefangene in deutscher Haft. Allgemein gab es in den Jahren 2016 bis 2020 insgesamt 786 Ermittlungsverfahren wegen Mitgliedschaft in der PKK und Unterstützung der Partei.

Die Dimension der politischen, kulturellen, aber auch physischen und psychischen Folgen dieser seit Jahrzehnten anhaltenden Repression gegen KurdInnen ist beispiellos und betrifft inzwischen mehrere Generationen, die keine andere Realität ohne Verfolgung kennen. Diese Zeit ist geprägt von: Tausenden von Gerichtsverfahren, Hunderten von Festnahmen, zahllosen Razzien in Vereinen und Privatwohnungen, Einbürgerungsverweigerungen, Abschiebedrohungen, Widerrufungen des Asylstatus, KurdInnen als KronzeugInnen in sog. Terrorverfahren zu instrumentalisieren.

Read the rest of this entry »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://antifa-nordost.org/12094/27-11-2021-bundesweite-demo-in-berlin-pkk-verbot-aufheben/

LL-Demo 2022: Aufruf vom Großbündnis

Gegen imperialistische Kriege! Für Frieden und Völkerverständigung!

Liebknecht-Luxemburg-Demonstration:
So. 09.01.2022 | 10:00 Uhr | U-Bahnhof Frankfurter Tor (Friedrichshain)

Mehr Infos: www.ll-demo.de

Auch 2022 wird wieder die jährliche Gedenkdemonstration für Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht in Berlin stattfinden und auch nächstes Jahr werden wir wieder den antifaschistisch-internationalistischen Block auf der Demonstration organisieren. Alle Infos dazu findet ihr demnächst unter: lldemo.fightandremember.org. Bis dahin dokumentieren wir hier den Aufruf des Großbündnisses:

Vor 103 Jahren wurden Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht ermordet. Sie wussten, dass Krieg und Kapitalismus untrennbar miteinander verbunden sind und wurden für ihren konsequenten Kampf von rechten Freikorps ermordet. Noske machte den Bluthund.

Read the rest of this entry »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://antifa-nordost.org/12090/ll-demo-2022-aufruf-vom-grossbuendnis/

[Audio] Evangelikale Corona-Leugner:innen im Wedding

Evangelikale Corona-Leugner:innen im Wedding

Mitschnitt der Infoveranstaltung im Cafe Cralle am 20.08.2021 zu evangelikalen Corona-Leugner:innen im Wedding.

Das in der Seestraße 101 gelegene, unscheinbare Café Mandelzweig hat sich über das vergangene Jahr hinweg von einem evangelikalen Treffpunkt, der versucht „Kiezarbeit“ von rechts zu machen hin zu einer wichtigen Struktur für mehrere Gruppen aus dem Corona-Leugnenden, verschwörungstheoretischen Spektrum entwickelt. Mittlerweile nutzen den Raum die Christen im Widerstand, die neugegründete Partei die Basis, der sogenannte Demokratische Widerstand und diverse andere „Querdenker:innen“ für ihre Veranstaltungen. Impfbroschüren mit Falschinfos über die Corona-Impfungen werden von dort aus bundesweit verschickt.

Link: www.mixcloud.com/antifa_nordost/evangelikale-corona-leugnerinnen-im-wedding/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://antifa-nordost.org/12060/audio-evangelikale-corona-leugnerinnen-im-wedding/

Free Adel – Free all Antifascists

Free Adel – Free all Antifascists

Im März 2021 in Berlin tausende Menschen unter dem Motto „Frieden – Freiheit – Souveränität“ zu einem „Marsch“ gegen die staatlichen Coronamaßnahmen. Darunter auch viele Verschwörungenstheoretiker*innen, Coronaleugner*innen und Neonazis. Im Rahmen dieser Demonstration kam es im Tiergarten zu einem ernsten Zwischenfall zwischen Antifaschist*innen und rechten Demoteilnehmer*innen. In Folge dessen wurde unser Freund und Genosse Adel sowie andere Personen von der berliner Polizei plötzlich mit einem massiven Aufgebot verhaftet. Adel musste stundenlang, ohne zu wissen was ihm überhaupt vorgeworfen wird, in einer kleinen engen Zelle im Gefangenentransporter ausharren. Auf fragen reagierten die Bullen genervt und gaben mehrfach rassistische Bemerkungen gegenüber ihm von sich.

Als Adel wissen wollte welcher tag denn heute sei entgegnete ein Bulle: „Heute ist der Tag an dem du in Untersuchungshaft kommst!“

Read the rest of this entry »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://antifa-nordost.org/12033/kontrapolis-free-adel-free-all-antifascists/

Diskussion „Auf hohem Niveau normalisiert. Wie weiter gegen die AfD?“

„Auf hohem Niveau normalisiert. Wie weiter gegen die AfD?“

Podiumsdiskussion:
Di. 19.10.2021 | 19:00 Uhr | Festsaal Kreuzberg (Am Flutgraben 2 / Treptow)

Veranstalter*innen: Berliner Bündnis gegen Rechts
Podium: Aufstehen gegen Rassismus, Kein Raum der AfD & Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin

Seit 2014 sitzt die AfD in den Parlamenten. Fast genauso lang wird vor einer Gewöhnung an ihre Präsenz gewarnt. Während sich die AfD weiter radikalisiert hat und sich die Wahlergebnisse dennoch (oder gerade deswegen) auf hohem Niveau stabilisiert haben, ist offenbar genau das eingetreten, wovor alle Angst hatten: Eine Normalisierung des Verhältnisses zur AfD. Der überwiegende Teil der Gesellschaft hat sich an ihre Positionen in den Parlamenten und darüber hinaus gewöhnt. Die zahlreichen Skandale rund um die AfD sind nur noch Randnotizen und sorgen für keinen Aufschrei mehr.
Und auch in der nächsten Legislaturperiode hat der Bundestag eine große AfD-Fraktion und damit viele Ressourcen zur Verfügung. In allen ostdeutschen Bundesländern erreichte sie zwischen 18 und 24 Prozent der Zweitstimmen. In den Landesparlamenten und auf kommunaler Ebene sieht es ähnlich aus – wenn auch regional unterschiedlich. In den Berliner Bezirksregierungen werden wieder AfD-Stadträte an der Macht beteiligt werden.

Wir wollen aus diesem Anlass diskutieren: Wie weit haben uns die Strategien gegen die AfD in den letzten Jahren gebracht? Was braucht es nun, um dem parlamentarischen Arm der organisierten Rechten zu brechen?

Corona-Hinweis: Die Veranstaltung wird nach der 3G-Regel durchgeführt. Am Einlass werden aktuelle Tests oder Impfnachweise oder der Nachweis über die Genesung kontrolliert. Alle Gäste tragen eine Maske, wenn sie nicht an ihrem Platz sind. Es sind Abstände von mehr als 1,50 m einzuhalten.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://antifa-nordost.org/12085/diskussion-auf-hohem-niveau-normalisiert-wie-weiter-gegen-die-afd/

Antifa-Tresen Nord-Ost: „Free all Antifascists!“

„Free all Antifascists!“

Input, Free Adel!-Soli & Antifa-Tresen:
Sa. 16.10.2021 | 19:00 Uhr | Bunte Kuh (Bernkasteler Straße 78 / Weißensee)

Veranstalter*innen: North-East Antifascists [NEA]

Free Adel! – Am 21. März 2021 veranstalteten Nazis einen Aufmarsch in Berlin-Mitte, bei dem es zu einem Zwischenfall zwischen Antifaschist:innen und Faschos kam. Der Berliner Antifaschist Adel wurde in Folge dessen verhaftet und blickt derzeit einer möglichen, längeren Haftstrafe entgegen. Am 19. Dezember beginnt sein Prozess.
Doch er ist nicht der Einzige. Bundesweit werden aktuell Antifas vor Gericht gezerrt und eingesperrt, weil sie handfest gegen Nazis vorgegangen sein sollen. Da wären der Stuttgarter Redskin Findus, der im Juli eine 2,5 jährige Haftstrafe antreten musste, die Antifaschisten Jo und Dy, über die am 13. Oktober das Urteil gesprochen wird und die inhaftierte Antifaschistin Lina aus Leipzig. Sie und weitere Personen werden angeklagt, Mitglieder einer terroristischen Vereinigung zu sein. Der Vorwurf: sie sollen Neonazis angegriffen haben – vor allem auch solche, die den tatsächlichen Aufbau bewaffneter, faschistischer Terrorgruppen zum Ziel hatten.
Wir wollen beim Antifa-Tresen Nord-Ost über die Verfahren reden und haben dafür Menschen aus den Soligruppen eingeladen.

Es gibt Plakate, Sticker und Soli-Cocktails für die Free Adel-Kampagne.

Doors: 19:00 Uhr | Podium: 19:30 Uhr
Rote Hilfe Beratung: 19:00 – 20:00 Uhr
Indoor-Veranstaltung | Kommt 2G: geimpft oder genesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://antifa-nordost.org/12066/antifa-tresen-nord-ost-free-all-antifascists/

Tag X Demonstration für Køpi Wagenplatz

Beneath the luxury – Buildings… lies our Platz.

Tag X Demo:
Fr. 15.10.2021 | 20:00 Uhr | Zickenplatz (Kreuzberg)

[Demo-Route]

*english below*

Vor einigen Monaten haben wir leider wiedereinmal einen Rückschlag gegen einen unserer Freiräume dieser Stadt erhalten: den angekündigten Räumungstitel für die Køpi Wagenburg am 15. Oktober.

Die Køpi ist ein Knotenpunkt der antagonistischen Gegenkultur und hat im Laufe der letzten Jahre zahlreiche Veranstaltungen organisiert, welche die radikale Bewegung immer wieder zusammengebracht und zusammengehalten haben. Der Ruf und die Bedeutung der Køpi gehen weit über die Stadt hinaus, mit vielen Beziehungen und Freundschaften zu Menschen, die auf der ganzen Welt verteilt sind und mit dem Projekt verbunden sind.

Read the rest of this entry »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://antifa-nordost.org/12081/tag-x-demonstration-fuer-kopi-wagenplatz/

Deutschland ist Brandstifter! – Gegen den großen Zapfenstreich der Bundeswehr auf die Straße!

Deutschland ist Brandstifter!

Antimilitaristische Demo gegen den Bundeswehr-Zapfenstreich:
Mi. 13.10.2021 | 18:00 Uhr | U-Bahnhof Hallesches Tor (Kreuzberg)

Mehr Infos: deutschland-ist-brandstifter.org & www.twitter.com/brandstifterbrd

Plakat: [Web #1 | Kopiervorlage] [Web #2 | Kopiervorlage] | [Überkleber-Kopiervorlage]
Banner: [Twitter #1] [Twitter #2] [Twitter #3] [Twitter #4] | [Insta #1] [Insta #2]
Mobi: [#1] [#2] [#3]

[Demo-Route]

[Aufruf: VVN-BdA Mitte]

EA am Mittwoch: 0306922222

20 Jahre Bundeswehr in Afghanistan bedeuten 20 Jahre völkerrechtswidriger Krieg ausgehend von deutschem Boden. Das was nie wieder sein sollte, ist in zwei Jahrzehnten Realität geworden. Von deutschem Boden geht wieder Krieg aus.

Die BRD hat sich mit dem Afghanistan-Krieg langfristig als imperialer Player im Nato-Kriegsbündnis etabliert. Der Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan war im politischen Diskurs von Beginn an geprägt von der Frage, mit welchem Mandat die Bundeswehr ausgestattet werden darf und ob es sich um einen Kampfeinsatz handelt oder nicht.Die gesellschafliche Linke kann sich mit ihrer Ablehnung des Afghanistan-Krieg bestätigt fühlen. Denn rückblickend kann festgehalten werden, dass der Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan im Rahmen der „Operation Enduring Freedom“ (OEF) und in der NATO-Mission „International Security Assistance Force“ (ISAF) ein widerlicher Angriffskrieg war, der in einer Niederlage für die westlichen Aggressoren endete.

Read the rest of this entry »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://antifa-nordost.org/12046/deutschland-ist-brandstifter-gegen-den-grossen-zapfenstreich-der-bundeswehr-auf-die-strasse/