«

»

AKK-Tresen: Feminismus und Antifa

Antifa-Infotresen zum Internationalen Frauen*kampftag Berlin 2020

Antifa-Tresen & Info-Veranstaltung:
Mi, 04.03.2020 | 20:00 Uhr | Bandito Rosso (Lottumstraße 10A / Prenzlauer Berg)

Veranstalter*innen: Antifa Kaffeekränzchen [AKK]
Referent*innen: f_antifa Brandenburg [fabb] & Bündnis Frauen*kampftag Berlin

Unsere kapitalistische, patriarchale Gesellschaft ist seit jeher gekennzeichnet durch Ungleichheit, Diskriminierung, Rassismus, Ausgrenzung und Unterdrückung der Frau*. Um sich gegen diese Machtverhältnisse zu wehren, begannen Frauen* bereits vor 230 Jahren, sich für eine Gleichstellung der Geschlechter auf sozialer, politischer und wirtschaftlicher Ebene einzusetzen. Aus dieser frühen Frauenbewegung heraus entstand der Frauen*kampftag, der in Deutschland erstmalig am 19. März 1911 stattfand. Zunächst war das Frauenwahlrecht eine der zentralen Forderungen und wurde im November 1918 festgeschrieben. Seit 1921 findet der internationale Frauenkampftag am 8. März statt. Jährlich tragen an diesem Tag weltweit Frauen*, alle durch das patriarchale System diskriminierte Personen und sich solidarisierende Männer ihren Kampf gegen Ausgrenzen, Diskriminierung, Rassismus Unterdrückung und patriarchale Strukturen auf die Straße.

Trotz über 100 Jahren Frauen*kampftag, ist Sexismus in allen Bereichen der Gesellschaft weiter an der Tagesordnung. Obwohl es in antifaschistischen Zusammenhängen vielleicht anders zu erwarten wäre, spiegelt sich der gesellschaftliche Sexismus auch hier wieder. Trotz antisexistischer Positionierung, findet sich Mackertum, offener und versteckter Sexismus und die klassische Rollenaufteilung von Männern und Frauen* in Struktur und Arbeit vieler antifaschistischer Gruppen wieder. Zwar gibt es einen hohen Anteil organisierter Frauen*, dennoch wurden und werden auch autonome Strukturen häufig von Männern dominiert.
Um diesen Zuständen etwas entgegenzusetzen und den Feminismus im antifaschistischen Kampf zu stärken, gründeten sich in den späten 80ern und frühen 90ern feministische Antifagruppen. Doch Ende der 90er war diese Entwicklung wieder rückläufig. In den letzten Jahren entstanden erneut zahlreiche F_antifagruppen, in denen Frauen, Lesben, inter- und nicht-binäre sowie trans-Personen sich organisieren.

Antifaschismus war und ist nicht nur ein Kampf gegen rechts, sondern muss immer auch eine Kritik an den bestehenden Herrschaftsformen, einen entschlossenen Kampf für Feminismus, gegen Sexismus und Patriarchat beinhalten. Feminismus und Antifaschismus müssen als gemeinsamer Kampf betrachtet werden.

Input: Feministische Antifa in (Ost)Deutschland
Aktivistinnen der [fabb] werden einen Input zu F_antifa in Deutschland und insbesondere in Ostdeutschland halten und uns über die Entstehung ihrer Gruppe und den Inhalt ihrer Arbeit berichten.
Die [fabb] (f_antifa Brandenburg) ist eine feministische Antifagruppe in Brandenburg, gegründet aus Aktivist_innen, die zuvor in Brandenburger Strukturen Politik gemacht haben und dies in einem neuen Zusammenhang weiterführen wollen.
fabb.blogsport.eu

Infos zum Internationalen Frauen*kampftag Berlin 2020
Aktivistinnen vom Bündnis Frauen*kampftag Berlin werden euch mit allen wichtigen Infos zur Demo und Aktionen zum Frauen*kampftag Berlin 2020 versorgen.
www.frauenkampftag.eu

Kommt zum Antifa-Infotresen, holt Euch Infos zum 8.März in Berlin, zu F_antifa in (Ost)Deutschland und der Arbeit der [fabb]. Im Anschluss an den Input könnt ihr euch beim Tresenabend austauschen und vernetzen. Es gibt vegane KüfA, kühle Getränke und unsere patentierten Antifa-Solischnäpse!

All Genders Welcome

In Vorbereitung auf den Frauen*kampftag 2020 hat die F_AJOC (Feministische Antifaschistische Jugendorganisation Charlottenburg) die Aktionswochen Queerpferdchen ins Leben gerufen. Zu unterschiedlichen queer-feministischen Themen werden in verschiedenen linken Berliner Locations Vorträge und Workshops angeboten. Auch unser Märztresen ist Teil der Queerpferdchen-Aktionswochen.
fantifacharlottenburg.blackblogs.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://antifa-nordost.org/9793/akk-tresen-feminismus-und-antifa/