«

»

[Kein Raum] Der blau-braune Sumpf um Hans Link

1. v. l. der bekannte gewalttätige Bernauer Neonazi Andreas Rokohl (NPD), Hans Link (AfD) 3. von rechtsaußen

Der blau-braune Sumpf um Hans Link: Box-Promoter & AfD-Schnüffler

Auf Hans Link und seine Detektei „Link Security“ sind wir nicht bloß aufmerksam geworden, weil Link für die AfD im Landkreis Barnim kandidierte [1], sondern auch weil er seit Jahren an Demonstrationen und Veranstaltungen anderer Rechtsradikaler teilnimmt. [Belege, Quellen und weitere Infos findet ihr in den Fußnoten]

So z.B. 2017 an einer Demonstration der NPD gegen muslimische Gebetsräume in Bernau. Zu den Rednern gehörte unter anderem der Berliner Neonazi und NPD-Kader Sebastian Schmidtke [2].

Seit 2016 ist Hans Mitglied im Kreisverband der AfD Barnim. Dieser klüngelt mit NPDlern und anderen Nazis.

Die Afd Barnim gibt sich nichtmal mehr Mühe ihre rechte Gesinnung zu verbergen: Auf Instagram verbreitet sie Bilder mit Adler und Deutschlandfahne, dazu Slogans wie „Deutschland erwache -Wir sind das Volk“ oder „Deutschland, Deutschland über alles“. [3]

Zum 02. November 2019 mobilisierte sie neben wichtigen Akteuren aus dem extrem rechten Reichsbürgerspektrum, Volksverhetzern & Holocaustleugnern wie Gerhard Ittner, Dennis Ingo Schulz oder „Volkslehrer“ Nikolai Nerling über ihre Website zu einer rassistischen Kundgebung vor dem Bundeskanzleramt. [4] Auf dieser Kundgebung durften Verschwörungsideologen vor den Kameras der rechten YouTube-„Szene“ ihren geschichtsrevisionistischen Müll verbreiten, während echte Pressevertreter*innen, die das Treiben dokumentieren wollten, angegriffen wurden.

Der braune Mief um Hans Link zeigt sich aber nicht nur in seinem AfD-Kreisverband, sondern auch um seine ehrenamtliche Tätigkeit als Boxtrainer und Promoter. Er ist Gründer des gemeinnützigen „Orje Tietzsch Bernauer Box Camp Barnim e.V.“ und von „G.T. Link Profi Boxing“ – in dem Einen trainiert er Kinder & Jugendliche, in dem Anderen veranstaltet er Kämpfe als Promoter des „Bund deutscher Faustkämpfer e.V. (BDF)“ und trainiert u.a. mit Neonazis.

Er hat Kontakt zum neuerdings zu Bekanntheit gelangten „Germanen Boxstall Kiel“, dessen Chef Rene Hildebrandt bei RAN Boxen mit dem nationalsozialistischen Motto „Kraft durch Freude“ auf seinem Vereinsshirt live im Fernsehen zu sehen war. [5]

Rene Hildebrandt war/ist ebenfalls Promoter vom „Bund Deutscher Faustkämpfer (BDF)“, trotz eindeutiger Hinweise auf seine rechte Gesinnung, neben Vereinsnamen, Logo mit Eisernem Kreuz, der T-Shirt Provokation oder dieser GBK-Werbung auf Facebook mit dem Koppelschloss der Wehrmacht samt Motto „Gott mit uns“ und retuschiertem Hakenkreuz. [6]

Kämpfer*innen des „Germanen Boxstall Kiel“ nahmen z.B. 2018 an einem Event von „G.T. Link Profiboxing“ in Bernau teil. [7]

In seinem Wahlkampf hat Hans Link seine Vereinsarbeit als Boxtrainer häufig zur Selbstinszenierung und als Türöffner für die nationalistische Politik der AfD missbraucht. [8]

Dazu gehörten Wahlkampfveranstaltungen/Bürgergespräche „im Ring“ oder Posieren mit Größen der Rechten Szene, wie z.B. der Organisatorin des rechtsradikalen „Frauenmarsches“ Leyla Bilge [9] – sie war u.a. geladene Rednerin bei Pegida, arbeitet ebenfalls für die AfD und ist glühender Fan von Björn „Bernd“ Höcke himself. [10] Bilge moderierte am 24.08.2019 in Bernau die AfD-Wahlkampfveranstaltung „Talk im Boxring-Bürgerdialog“ von Hans Link und dem AfD-Bundestagsabgeordneten Steffen Kotré.

Über Links Tätigkeit als Amateurboxtrainer und somit auch seinen Einfluss auf Kinder & Jugendliche beim „Orje Tietzsch Bernauer Box Camp Barnim e.V.“ wurde der „Amateur-Box-Verband-Land Brandenburg e.V.“ bereits informiert. Im Dezember wird dieser über mögliche Konsequenzen beraten und Link hoffentlich ausschließen. Seit 2004 konnte sich Hans Link als netter Trainer von nebenan stilisieren, aber die Unterwanderung von Kampfsport durch Rechtsradikale darf nicht hingenommen werden – Kein Training für Menschenfeinde!

Hans Link ist aber nicht nur ein brauner Boxer, Bauschlosser & Politiker, sondern auch ein brauner Detektiv. Seit 1998 betreibt er als Selbstständiger eine Sicherheitsfirma & Detektei namens „Link Security“ in der Friedrichstr. 1, 16321 Bernau/Schönow.

Auf der Website finden sich neben vielen Schreibfehlern auch die ein oder andere gefälschte Referenz namhafter Veranstaltungen, womit Hans wohl sein Image des kleinen Kaufhausdetektivs aufpolieren wollte.[11]

Unsere Recherchen haben darüber hinaus ergeben, dass Links Firma auch Sicherheits- und Recherchedienstleistungen für die AfD übernimmt. Dazu gehört neben dem direkten Schutz von Wahlkampfständen und Veranstaltungen durch Securitys auch das energische Abfotografieren von Teilnehmenden demokratischer Veranstaltungen und von Gegenprotesten [12].

Der letzte Einsatz war bei einem AfD-Infostand in Bernau am 9. November 2019. [13]

Leider kann es passieren, dass ihr auf verschiedensten Veranstaltungen auf die AfD-Link Security als Sicherheits(sub)unternehmen treffen werdet. [11]

Die AfD hat ihre Anti-Antifaarbeit also „geoutsourced“ und professionalisiert. Gerade in Zeiten in denen Rechtsradikale Todeslisten anlegen und ihren Worten Taten folgen lassen, ist es besonders bedenklich, dass eine Detektei Recherchen über vermeintliche politische Gegner*innen anstellt.

Nicht hinnehmbar ist, dass ihr Chef seine Law-and-Order Fantasien nicht nur im Kampfsport, sondern auch als Abgeordneter in der Politik zur Geltung bringen darf. Sowas muss Konsequenzen haben.

<< Von der NPD unterscheiden wir uns vornehmlich durch unser bürgerliches Unterstützerumfeld, nicht so sehr durch Inhalte. >>
– Dubravko Mandic (AfD), 2014

Wir danken allen Antifaschist*innen und Pressemenschen, die ihre Arbeiten frei zugänglich machen und immer nach den Rechten sehn.
#DankeAntifa

Falls ihr weitere Informationen zu den oben Genannten oder dem Möchtegern-Sheriff vom Panketal habt, ergänzt gern unter diesem Artikel, oder schreibt eine (verschlüsselte) Mail an link-recherche[at]riseup.net (PGP-Key auf Anfrage)

Schulter an Schulter gegen den Faschismus!

1 http://afdbarnim.de/2019/07/17/hans-link-direktkandidat-wahlkreis-14/

2 https://inforiot.de/islamfeindliche-demo-in-bernau/

3 https://inforiot.de/die-afd-barnim-eine-bestandsaufnahme-der-wahlen/

4 http://afdbarnim.de/2019/10/24/aufruf-zum-gedenken/

5 https://rp-online.de/sport/boxen/ran-fighting-rene-hildebrandt-von-germanen-boxstall-kiel-sorgt-mit-kraft-durch-freude-t-shirt-fuer-aufregung_aid-45845353

6 https://www.facebook.com/289195217899280/photos/a.289200974565371/1176621869156606/?type=3&theater

7 https://web.archive.org/web/20191108192334/https://www.facebook.com/GTLinkBoxing/photos/ms.c.eJxFkdmNRSEMQzsahezpv7ERzsP394h4Q49VebSliVjVnwLkWeAEfgDO~;EC4TJpV2A~_Ul05mt7yTzgvGzwMz9yTGH6i6otpGl7gv0vuBSNiK01bXlqLn4KT1AYWoGYPJ2jY1OrZtMKluUgJDuUzjyS1X4iwX6yKMrrMndJkCmGQObKpR7BIQZfSIBKhDsLb12fba8mQGL~;QtVoEuzXIxuTmebRk0VD~;bhkbyb7MxsnKPO4eIcfWog5NIAl~;wfaVh0~;Z~;bp58Sg~-~-.bps.a.2137745362967091/2137745872967040/?type=3&theater

8 https://cdn1.site-media.eu/images/1440×900/3097892/RingeckeA0.jpg

9 https://cdn1.site-media.eu/images/1440×900/3075890/Erich3.jpg

10 https://de.wikipedia.org/wiki/Leyla_Bilge#Positionen_und_Kritik

11 https://web.archive.org/web/20180830212651/http://detektei-bernau.de/referenzen.html

12 https://www.flickr.com/photos/igornetz/46961677844/in/album-72157704883454102/ https://www.flickr.com/photos/igornetz/33873936448/in/album-72157704883454102/

13 https://twitter.com/Malte_Goldman/status/1193181571777531905

Quelle: keinraumderafd.blogsport.eu/2019/11/12/der-blau-braune-sumpf-um-hans-link-box-promoter-afd-schnueffler/

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://antifa-nordost.org/9061/kein-raum-der-blau-braune-sumpf-um-hans-link/