«

»

Erich Mühsam neu vertont – Sich fügen heißt lügen

erich_mühsam_neuvertont_web„Sich fügen heißt lügen“ – Erich Mühsam neu vertont

Fr. 19. September 2014 | 18.00 Uhr | Freilichtbühne Weißensee (Große Seestr. 9)
Musik: Der singende Tresen | Lesung: Markus Liske (Gedankenmanufaktur Wort & Ton) | Eintritt frei

Matrerial: Flyer [Vorderseite] | [Rückseite]

Anlässlich des 80. Todestages von Erich Mühsam laden wir zu einem kleinen Kulturprogramm in die Freilichtbühne Weißensee.
Erich Mühsam war Literat und Dichter, Anarchist, Freigeist und vieles mehr. Der Glaube daran, dass der Mensch im Kern gut sei, auch wenn er viel Dummes täte und eine lebensbejahende Einstellung zur Welt waren sein Antrieb.
Dem lebensfrohen und manchem Genuss nicht abgeneigten Mühsam haucht der „Singende Tresen“ mit seinem Programm „Mühsam Blues“ neues Leben ein. Ergänzend leitet Markus Liske anhand verschiedener Anekdoten und Stationen aus dem Leben Erich Mühsams durch den Abend. Neuvertonungen der Gedichte „Schnaps“ und der „Gesang der Vegetarier“ gehören zu den Schmunzlern des Programms. Die Sympathie Mühsams für Bettelnde, Prostituierte, Diebe und andere Ausgegrenzte finden hier eine besondere Betonung.
Mühsams Ansinnen, möglichst unterschiedliche Menschen für den Kampf um Freiheit und Gleichheit zu gewinnen, machte ihn immer wieder zur Zielscheibe rechter Kräfte. So saß er Zeit seines Lebens immer wieder in Haft. Am 10. Juli 1934 wurde er im KZ Oranienburg von den Nazis ermordet, denen Mühsam wegen seiner jüdischen Wurzeln, seiner Weltanschauung und seiner publizistische Tätigkeit verhasst war.

An das Werk der vielschichtigen Persönlichkeit Erich Mühsam wollen wir erinnern, indem wir seine Chansons und Gedichte für einige gemeinsame Stunden wieder zum Leben erwecken.

Veranstalter*innen: North East Antifa (NEA) | Haus der Jugend Bunte Kuh e.V.
Kooperationspartner*innen: Freilichtbühne Weißensee & Lokaler Aktionsplan Weißensee

Terminhinsweise nach dem Mühsam-Abend:
19.30 – 21.30: Uhr Video-Kundgebung gegen den Thor Steinar Laden |Anton Platz

20.30 Uhr: Vorführung des Films „Django“ | Freilich Bühne Weißensee
Eintritt: Erwachsene: 6,50 Euro, Kinder: 3 Euro.

Anfahrt zur Frei Lich Bühne:
Tram 12: bis Rennbahnstr./Berliner Allee | Tram M4/M13 bis Buschallee/Berliner Allee

Infos: www.erichmuehsam.antifa-nordost.org
Neuerscheinungen:
Lesebuch „Das seid ihr Hunde wert“ (Wort & Ton)
CD „Mühsam Blues“ (Der singende Tresen)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://antifa-nordost.org/758/erich-muehsam-neu-vertont-sich-fuegen-heisst-luegen/