«

»

NPD-Aufmarsch Rathaus Pankow wegen Bombardierung Dresdens

antifa_logo_srNPD-Aufmarsch Rathaus Pankow wegen Bombardierung Dresdens

Gegen-Kundgebung:
Fr, 13.02.2015 | 17:30 Uhr | Rathaus Pankow (Breite Straße 24A-26 / Pankow)

Die NPD Pankow will heute der Bombardierung von Dresden gedenken. Seit Ende der 90er Jahre gab es in Dresden eines der größten Neonazi-Aufmärsche in Europa an diesen Tag. Durch jahrelanger antifaschistischer Arbeit und durch das später gegründete Bündnis “Dresden Nazifrei” konnte diese alljährliche Demonstration verhindert werden. Seit ein paar Jahren wurde immer auch ein Täterspurenrundgang in Dresden durchgeführt, um aufzuzeigen, dass Dresden ebenso in das System des Nationalsozialismus verstrickt war, wie alle anderen Städte in dem damaligen Gebiet des Deutschen Reiches auch.

Die NPD Pankow möchte morgen aber an den Mythos des unschuldigen deutschen Volkes anknüpfen, dass 1945 plötzlich von den Alliierten bombardiert wurde. Das viele tausende Zivilist*innen sterben mussten, ist nicht gut zu heißen. Aber die NPD versucht durch ihre morgige Gedenkkundgebung eine Täter-Opfer-Umkehrung, die eine eindeutige Verherrlichung und Verharmlosung des Nationalsozialismus darstellt und die Opfer dieser Herrschaft in Vergessenheit rücken lässt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://antifa-nordost.org/2170/npd-aufmarsch-rathaus-pankow-wegen-bombardierung-dresdens/